Wahl zur Direktkandidatin

Auf ihrer hybriden Wahlkreisversammlung zur Bundestagswahl wählten die Mitglieder von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am Samstag Marion Sand zur Direktkandidatin für den Wahlkreis Euskirchen/Rhein-Erft 2. Im Forum Weilerswist gab es für die Mitglieder des Kreisverbandes Euskirchen und die Mitglieder der Ortsverbände Erftstadt, Hürth und Wesseling die Möglichkeit vor Ort die Stimme abzugeben. Die anderen Mitglieder konnten sich online zuschalten und digital abstimmen. Im dritten Wahlgang setzte sich die Erftstädterin Marion Sand mit einer Stimme Vorsprung gegen Dr. Thomas Keßeler aus Euskirchen durch.

Sand skizzierte als große Themen im Wahlkampf die dringend nötige Wende in den Bereichen Energie, Verkehr und Landwirtschaft. Die Klimapolitik müsse an Fahrt aufnehmen, um die gesetzten Ziele auch zu erreichen. Dabei müsse es gelingen, die ökologischen Herausforderungen zusammen mit den ökonomischen und sozialen Lebensbedingungen zu meistern. Gemeinsam mit den 14 Ortsverbänden im Wahlkreis 92 kann nun der Wahlkampf starten. Nach dem Motto des Wahlprogramms „Alles drin“ freuen sich Sand und die Grünen auf einen spannenden Wahlkampf und hoffen auf ein gutes Wahlergebnis.

hier geht’s zum link

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.